Intensivbehandlung von Ängsten

 

Bei der Intensivbehandlung von Ängsten werden mehrere Sitzungen pro Woche durchgeführt, weil dieses Vorgehen zu schnelleren Therapieerfolgen führt.  Diese Behandlung empfehle ich, bei einem hohen  Leidensdruck und wenn in naher Zukunft wichtige Ereignisse wie z.B. das Abitur oder Führerscheinprüfungen anstehen.  Ich unterstütze dabei zu klären, woher die Ängste kommen und wie man sie bewältigen und überwinden kann.

Um welche Störungsbilder geht es?

Panikstörung: Plötzliche Angstattacken mit starken körperlichen Symptomen wie Herzrasen und Schwindel lösen häufig Befürchtungen aus, wie z.B. einen Herzinfarkt zu bekommen, zu sterben oder die Kontrolle zu verlieren.

Agoraphobie: Situationen, in denen eine Flucht schwierig ist, wie in Menschenmengen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln werden aus Angst häufig vermieden, was zu großen Einschränkungen im Alltagsleben führen kann.

Spezifische Phobie: Überstarke Angst und Ekel vor bestimmten Objekten, Tieren oder Situationen führen häufig zur Vermeidung des gefürchteten Problembereichs. Schüler und Studenten werden in der Angstbehandlung bei der Bewältigung ihrer Prüfungsängste unterstützt.

Soziale Angststörung: Angst in sozialen Situationen jeglicher Art sind häufig begleitet von Befürchtungen, sich zu blamieren, rot zu werden oder von anderen negativ bewertet zu werden.